Baubehördlich geforderte Abnahmen
Prüfungen elektrischer Anlagen nach VdS
Technische Beratung
Erstellung von Analysen
previous arrow
next arrow

sv-elt GbR

Prüfsachverständige

(TPrüfVO)

Wir arbeiten: bundesweit - zuverlässig - kompetent

 

Kontakt:


Ratsweg 5
D - 35460 Staufenberg (Hessen)

T:   + 49 (0) 6406 / 923 34 - 0
F:   + 49 (0) 6406 / 923 34 - 29
     
M:   info@sv-elt.com

Tätigkeitsfelder


 

Baubehördlich geforderte Abnahmen


Bundesweit sind in den Landesbauordnungen für Sonderbauten Erst- und Wiederholungsprüfungen in Technischen Prüfverordnungen (z. B. TPrüfVO in Hessen) verankert oder in entsprechenden Anordnungen in den Baugenehmigungsakten objektbezogen verfügt.

Bauliche Anlagen besonderer Art und Nutzung sind z.B:

 

  • Krankenhäuser
  • Hochhäuser
  • Versammlungsstätten
  • Verkaufsstätten
  • Hotels
  • Großgaragen
  • Kino
  • Schulen
  • Heime
  • Theater
  • Gaststätten
  • Industriebauten

    prüfbedürftig sind abhänging von den Prüfverordnungen der Bundesländer folgende technischen Anlagen

  • Allgemeine Starkstrominstallation
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Sicherheitsstromversorgungen
  • Brandmeldeanlagen
  • Alarmierungsanlagen
  • Blitzschutzanlagen

 

Prüfungen elektrischer Anlagen


Regelmäßige Prüfungen elektrischer Anlagen entsprechend der Richtlinien des Verbandes der Schadenversicherer (Klausel 18 AFB, § 13 ZFgA, Klausel 3602).

Prüfungen elektrischer Anlagen entsprechend der Berufsgenossenschaftlichen Auflagen aus den Unfall-Verhütungsvorschriften.

 

Technische Beratung, Erstellung von Analysen

  • Sanierungsberatung in elektrischen Anlagen  
  • Neutrale Beurteilung und Überwachung von der Planung über die Ausführung / Installation bis  zur Endabnahme (auch baubegleitend) auf Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, (z. B. DIN-, VDE- Bestimmungen, VdS - Richtlinien) gemäß den baurechtlichen Auflagen in Industrie- und Sonderbauten
  • Sicherheitstechnische Beratung zur Mängelbeseitigung und zur Beurteilung von Projektierungen (Sicherheitskonzeptionen)
  • Beratungen zu Fragen welche die anerkannten Regeln der Technik (z.B. DIN VDE) betreffen
  • Informationen über Sicherheitsvorschriften und Prüfauflagen

 

Meßtechnische Untersuchungen

 

  • Netzspannungsqualität nach EN 50160. (Überwachung und Prüfung der Spannungsqualitätsmerkmale)
  • Erkennung von Störungen und Netzproblemen, hervorgerufen durch z. B. Oberschwingungen. (Diese werden allgemein durch elektronische Geräte, wie z.B. geregelte Antriebe mit Frequenzumrichter, Schaltnetzteile in EDV Geräten, etc. verursacht und können zu Überlastungen von elektrischen Leitungen sowie zur Zerstörung elektrischer Betriebsmittel führen)
  • Messungen von Schallpegel und Sprachverständlichkeit nach VDE 0833-4
  • Messung des dynam. Verhaltens von Notstromaggregaten (Niederspannung) bei Lastzuschaltung
  • Messung von Beleuchtungsstärken am Arbeitsplatz oder in Verkehrs- und Rettungswegen.
  • Messung von magnetischen und elektrischen Feldern